Die Brezialisten in Wiesbaden & Mainz
  Die Brezialisten           in Wiesbaden & Mainz

Öffnungszeiten

Hauptgeschäft:

 

Mo - Fr.:

7 bis 14 Uhr

&  nach Terminvereinbarung

 



Samstag:

8 bsi 13 Uhr

&  nach Terminvereinbarung

 

Die Geschichte der Brezelbäckerei Geppert

 

 

Ca. im Jahre 1928 erwarben die Großeltern von Markus Geppert - Albert und Anna Schaaf - in der Mainzerstraße 21, Mainz Kastel ihre Bäckerei und Konditorei.

 

 

Bereits in jungen Jahren war es für die ältere Tochter Hildegard selbstverständlich Ihren Eltern zu helfen und anschließend in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten.

 

 

 

 

Gemeinsam führten Bäckermeister Ernst und Hildegard Geppert erfolgreich die Bäckerei & Konditorei. Ende der 60-Jahre beschlossen sie, sich auf das Laugengebäck zu spezialisieren.

 

 

 

 

Nach dem tragischen Unfalltod 1974 von Ernst Geppert, blieb Hildegard mit ihren 4 Kindern alleine zurück.

Aber anstatt alles "an den Nagel zu hängen" biss sie sich durch und führte die Brezelbäckerei Geppert erfolgreich weiter.

 

 

  

Ebenso in sehr jungen Jahren begann Markus Geppert in der Backstube auszuhelfen und sein erstes Taschengeld verdiente er mit dem Brezelverkauf. Nach der bestandenen Meisterprüfung führte Markus gemeinsam mit seiner Mutter - bis zu Ihrem 81. Lebensjahr - die Brezelbäckerei. (Foto: Markus - Anfang der 80-er Jahre - legt die Brezelteiglinge auf das Netzband des Ofens)



Hildegard Geppert, die beliebte „Brezel-Oma“ aus Mainz-Kastel stand bis zu Ihrem 81. Lebensjahr noch selbst täglich im Geschäft. Durch eine Verletzung gezwungen musste sie Ihr Engagement für das Unternehmen jedoch einstellen. Seither führt Markus Geppert das Geschäft, mit viel Leidenschaft und Hingabe für die Backstube, alleine weiter.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brezelbäckerei Geppert - Laugengebäck, Partygebäck und süße Backwaren